Löseeinheiten für Automatikspanner

Löseeinheiten sind in den meisten Fällen auf die Anforderung der Spindel- und Maschinenhersteller angepasst. Eine Standardisierung ist hier kaum möglich. SiGMA entwickelt und produziert Löseeinheiten für nahezu allen Anwendungen kundenspezifisch.

Hier wird auf Kundenwünsche eingegangen. Es sind pneumatische und hydraulische Einheiten möglich, die mit individuellen Features wie Überwachung, Kühlschmierstoffeinspeisung und Zuführung von Reinigungsluft auf die unterschiedlichsten Arten realisiert werden.

Auch in der Spindelwelle integrierte Lösezylinder, die über Andockeinheiten versorgt werden, sind möglich.

Siehe auch: Sonder-Löseeinheiten

LE Pneumatische Löseeinheiten Standard

Die pneumatischen Löseeinheiten von SiGMA zeichnen sich durch ihren simplen Aufbau und ihr geringes Gewicht aus. Sie sind auf die ASS/ASP-Spannpatronen abgestimmt und werden weitestgehend aus Aluminium hergestellt.

Die Standardausführung verfügt über drei Digitalsensoren zur Überwachung der markanten Positionen der Spannpatrone (Lösestellung, Spannstellung, gespannt ohne Werkzeug). Außerdem ist in der Standardausführung auch die Zuführung von Reinigungsluft für die Werkzeugschnittstelle integriert.

Der Betriebsdruck für die Löseeinheiten beträgt 6 bar. Die Versorgungsanschlüsse sind radial angeordnet.

Detailansicht & Abmesssungen